Zeitzeugenbesuch im Geschichtsunterricht

Am 14.03.2022 besuchte Frau Marina PrĂŒfer, geboren im Jahr 1955 in Ost-Berlin, einen Kurs der 12. Jahrgangsstufe im Fach Geschichte. Sie berichtete zum Beispiel von ihrem Leben in der DDR, der Flucht im Jahr 1976 nach West-Berlin und der Zeit danach.

SchĂŒlerinnen und SchĂŒler schreiben ĂŒber den Besuch:

„Der Besuch von Frau PrĂŒfer war sehr aufschlussreich meiner Meinung nach. Man hatte die Gelegenheit eine Geschichte aus der DDR in sehr realitĂ€tsnaher Form zu erfahren und auch emotionale und persönliche EindrĂŒcke ĂŒber diese Zeit zu gewinnen.“

„Der Besuch der Zeitzeugin war sehr interessant, besonders da er sowohl akustisch (Hörspiel) als auch visuell (Kunstwerk) beeindruckte. Eine spannende Abwechslung fĂŒr den Geschichtsunterricht.“

„Dass eine Zeitzeugin unseren Kurs besucht, hatte zuvor fĂŒr mich völlig weltfern geklungen, da ich mir nie hĂ€tte vorstellen können, dass dies einmal möglich wird.“

„Einer Zeitzeugin dabei zuzuhören, wie sie von ihrer Lebensgeschichte erzĂ€hlt, gibt dem Geschichtsunterricht eine völlig neue Dimension.“

Text von Herrn Blum