AG Schule mit Courage

Wann? Dienstag, (A-Woche), 5. Block
Wo? R.2306
Wer? Herr Blum

Information

Schule mit Courage: Jüdisches Museum Berlin

Besuch im Jüdischen Museum Berlin

Die Aktivengruppe „Schule mit Courage“ des Tagore-Gymnasiums besuchte am 04.03.2022 das Jüdische Museum in Berlin. Es ist im Jahr 2001 eröffnet worden und befindet sich im Stadtteil Berlin Kreuzberg.

Das Leitbild, so auf deren Internetseite zu finden, lautet: „Das Jüdische Museum Berlin lädt Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund ein, der jüdischen Geschichte und Gegenwart in Deutschland offen und aktiv zu begegnen. Es regt zu Reflexion und konstruktiver Auseinandersetzung an und stärkt damit den gesellschaftlichen Zusammenhalt.“ 

Und weiter heißt es: „Das Jüdische Museum Berlin ist der Ort für das materielle und immaterielle Erbe des deutschen Judentums. Es vermittelt verlässliche Kenntnisse über jüdische Kultur und Tradition und zeigt vielstimmige jüdische Perspektiven und Standpunkte. Als physisch und digital erfahrbarer Raum setzt das Museum Gedanken und Sinne in Bewegung.“

In diesem Sinne schauten wir uns vor Ort die Dauerausstellung „Jüdische Geschichte und Gegenwart in Deutschland“ an. Es gab Vieles zu sehen, darunter: Bilder, Münzen, Bücher, Karten, Texte und Filme. Besonders eindrucksvoll war der sogenannte Holocaust-Turm. Auf dem Audioguide des Museums heißt es: „Der Turm ist komplett aus Beton gebaut. Er ist rundum geschlossen und 24 Meter hoch.“

Unser Fazit lautet:

Der Besuch war interessant und informativ. 

Wir erfuhren Neues über das jüdische Leben.

Schule mit Courage: Aktiventreffen 2022

Teilnahme am Aktiventreffen 2022

Schülerinnen und Schüler des Tagore-Gymnasiums nahmen am Aktiventreffen im „Kulturzentrum Pumpe“ in der Nähe des Berliner Tiergartens am 10. Juni 2022 teil. 

Das Aktiventreffen war ein Open Space, das heißt, die Schülerinnen und Schüler schlugen vor, welche Themen in den einzelnen Gruppen behandelt werden sollten. Themen waren zum Beispiel: Rassismus, Antisemitismus, Homophobie, Cybermobbing und Body Shaming.

Im Rahmen dieser Veranstaltung gratulierte und dankte auch noch einmal persönlich Sanem Kleff, Direktorin von Schule mit Courage, dem Tagore-Gymnasium für seinen Beitritt in das Netzwerk. 

Das Fazit der teilnehmenden Jugendlichen unserer Schule lautet:

„Alle waren nett und sympathisch. Man konnte sich gut unterhalten und austauschen.“

„Ich bin fasziniert vom Workshop gewesen. #loveit“