Biologie
Lebensnah. Anschaulich. PhÀnomenal.

Wenn man bedenkt, dass jedes Atom des eigenen Körpers Millionen Jahre alt ist und bereits in Sternen, Steinen, Blumen, Moskitos und Dinosauriern gedient hat, ahnt man etwas von der Erfahrungsintelligenz der Biologie.

Peter Horton (*1941, österreichischer Komponist)

Das Fach ist das wichtigste Fach ĂŒberhaupt, weil…

…nun mal auch du durch und durch Bio bist 😉 und nichts so alt, erfindungsreich und divers ist wie die Natur. Um sie zu verstehen und zu erhalten, brauchst du die Kenntnisse der Biologie.

Die wichtigsten Themengebiete sind…

  • Zellbiologie
  • Umweltbiologie
  • Humanbiologie
  • Genetik
  • Evolution
  • Ökologie
  • StoffwechselvorgĂ€nge

Diese Profilkurse / WPU-Kurse bieten wir an:

  • Wahlpflichtunterricht Biologie/Chemie (Klasse 9 oder 10)

Echte Highlights im Schuljahr sind:

  • Sexualkunde-Projekt (Klasse 7)
  • Suchtprophylaxe-Projekt (Klasse 9)
  • Tag der offenen TĂŒr

Diese Exkursionen ergÀnzen den Unterricht:

  • PrĂ€ventionsprojekttage: Besuch interaktiver Parcours bei Karuna prevents 
  • Nikotin (Klasse 7) 
  • Alkohol (Klasse 9)
  • Medien (Klasse 9)
  • Besuch des Hygienemuseums Dresden (Klasse 9)
  • Besuch des Chemlabs auf dem Forschungscampus Berlin-Buch (WPU Klasse 9/10)
  • Besuch des Genlabors auf dem Forschungscampus Berlin-Buch (Klasse 12/Q3)

Besonders toll ist immer wieder…

…der Besuch des Genlabors, weil die SchĂŒlerInnen unter Anleitung wissenschaftlicher MitarbeiterInnen molekulargenetische Arbeitstechniken in der Praxis kennenlernen und selbst durchfĂŒhren können. Auch das Chemlab bietet den WPU-Kursen Experimentierbedingungen, die man an einer Schule nicht anbieten kann und die das VerstĂ€ndnis fĂŒr naturwissenschaftliche ZusammenhĂ€nge fördern.

Wichtig ist uns die Teilnahme am Wettbewerb…

Be smart – donÂŽt start (www.besmart.info)

Am meisten Spaß macht …

…der unmittelbare Lebensbezug: Mit Experimenten und durch Mikroskopieren wird der Forschergeist der SchĂŒlerInnen angeregt, mit Stop-Motion-Filmen werden Inhalte vertieft und digitale FĂ€higkeiten und Fertigkeiten trainiert. Auch handwerkliche FĂ€higkeiten entwickeln die SchĂŒlerInnen durch das Basteln verschiedener Modelle.

Das Fach befĂ€higt die SchĂŒlerInnen


  • …NaturphĂ€nomene zu erschließen und zu verstehen.
  • …Konsequenzen ungesunder Lebensweisen abzuschĂ€tzen, die BedĂŒrfnisse des eigenen Körpers besser zu verstehen und sie zu berĂŒcksichtigen.
  • …zu einem bewussten und nachhaltigen Umgang mit körpereigenen Ressourcen und damit zur eigenen Gesunderhaltung.
  • …auch zu einem bewussten und nachhaltigen Umgang mit natĂŒrlichen Ressourcen und zu einem eigenstĂ€ndigen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt und Lebensgrundlagen.